Slide background

Erfolge und Auszeichnungen





Eichelmann Mondo-Weinführer 2023

Das Weingut Kusterer wird im aktuellen Eichelmann 2023 ausgezeichnet als
„hervorragendes Weingut“ und mit 4 von 5 Sternen bewertet.

Der Chardonnay, der nun als Ortswein firmiert, zeigt am besten die stilistische Weiterentwicklung, die Maximilian Kusterer in den letzten Jahren in die Wege geleitet hat.“

„[…] ein spannendes Spätburgunder-Trio, das […] ganz aus dem Jahrgang 2020 kommt, alle Weine wurden spontanvergoren. Schon der im gebrauchten Barrique ausgebaute Gutswein ist sehr gut, herrlich lebhaft, reintönig und zupackend. Der Ortswein, teilweise im neuen Barrique ausgebaut, ist ebenfalls wunderschön reintönig, strukturiert und frisch. Nur in gebrauchten Barriques wurde der Neckarhalde-Spätburgunder ausgebaut, zeigt faszinierend viel Frucht und Intensität, ist klar und präzise, puristisch, druckvoll, sehr jugendlich. Klasse!

Für den gesamten Bucheintrag bitte hier klicken.

Gault&Millau „Große Weine 2022“

 

Falstaff WeinGuide 2022

Das Weingut Kusterer wird im aktuellen Falstaff Wein Guide mit 4 von 5 Sternen bewertet.

Der junge Maximilian Kusterer – seit letztem Jahr Titolare im namhaften Esslinger Familienbetrieb – gibt
richtig Gas. Wir bewundern Kusterers Gabe, die ganze Wärme und Reife aus Esslingens Steillagen mitzunehmen und den Weinen zugleich Saftigkeit und Frische angedeihen zu lassen. […]“

Für den gesamten Bucheintrag bitte hier klicken.

GAULT & MILLAU WeinGuide 2021

GERN Grauburgunder:

„Wenn ein Grauburgunder es schafft, Kraft und Eleganz in zu bündeln, ist das eher die Ausnahme als die Regel. Dieser hier tut es. Feinsalziges Finish.“

MÉLAC Rotweincuvée:

„Großartige Komposition aus Zweigelt, Cabernet Franc und Merlot, ideal für den großen Auftritt am Festtag.“

NECKARHALDE Spätburgunder:

„Mit seinen Noten von Pfeffer, Cassis und Wacholder ist das ein individueller Pinot. Doch er besitzt Rasse, ist ungemein straff und spannungsgeladen.“

 

Für die Betriebsseite hier klicken.

Vinum Weinguide 2021

Das Weingut Kusterer wird im aktuellen Vinum Weinguide mit 2 Sternen bewertet.

Maximilian Kusterers außergewöhnlicher und eigenständiger Rotweinstil mit ebenso
expressiver wie würziger Frucht ist vor allem beim Spätburgunder unverkennbar. […] Klassisch
hingegen im allerbesten Sinne ist der charaktervolle und doch geschliffene Gern Grauburgunder
mit feinhefiger Tiefe.“

Für den gesamten Bucheintrag bitte hier klicken.

Falstaff Newcomer des Jahres 2020

Maximilian Kusterer, Weingut Kusterer, Esslingen (Württemberg)

Wenn das nichts zu bedeuten hat: Das zweite Jahr in Folge geht die Trophäe für den Falstaff Newcomer des Jahres nach Württemberg. Aber die Trophy geht natürlich nicht nur in ein besonders dynamisches Anbaugebiet, sie geht auch an einen besonders tatkräftigen jungen Mann: Maximilian Kusterer überzeugte die Falstaff-Jury auf dem Verkostungstisch mit einer geschlossen hochwertigen Kollektion. Und er überzeugt ebensosehr durch das Engagement, mit dem er das Potenzial der Steillagen seiner Heimatstadt Esslingen ins Glas bringt. Getragen von der Unterstützung seines Vaters Hans, der selbst Pionierarbeit geleistet hat im Familienweingut, feilt Kusterer junior mit Besessenheit an Details. Denn er ist sich bewusst, dass gerade bei seinen Lieblingssorten aus der Burgunderfamilie scheinbare Kleinigkeiten große Bedeutung haben. Wir sind sehr gespannt, was für Chardonnays, Grau- und Spätburgunder Maximilian Kusterer in naher und ferner Zukunft keltern wird.

https://www.falstaff.de/nd/falstaff-weintrophy-2020-das-sind-die-gewinner/

Falstaff Grauburgunder Trophy 2019

 93 Punkte für unseren GERN Grauburgunder 2018

Meiningers Deutscher Sektpreis 2019

Kategorie III Prestige Burgunder Sekt:
2013 Neckarhalde K Grande Cuvée – 91 Punkte
2014 Neckarhalde Blanc de Blancs – 90 Punkte
Sie zählen damit zu den Top Burgunder Sekten des Landes.

Weingourmet „Der Feinschmecker“

2015: „Dieses Weingut gehört zu den Besten in Deutschland“
2005: Empfohlener Betrieb

Stuart Pigotts kleiner genialer Weinführer 2009

Traumrosé des Jahres:
Muskattrollinger Rosé trocken

Vaihinger Löwe 2006: Lemberger-Wettbewerb

1. Platz mit unserem 2003er Lemberger

Gault Millau – Weinführer

Seit 1994 dabei • 2003 die „2. Traube“

Vaihinger Löwe 2005: Lemberger-Wettbewerb

40. Platz mit unserem 2002er Lemberger

Alles über Wein 2005

Spitzenbetrieb in Württemberg, 2 Sterne

Pinot Noir cup 2005

In der Halbfinalrunde • Ende Dez. liegt das Ergebnis vor.

Mundus Vini – Internationaler Weinwettbewerb
für Spätburgunder Auslese und Melac

Beidesmal „Sehr gut“

Bundesweinprämierung DLG 2005

3x Gold • 2x Silber • 1x Bronze

Württemb. Weinprämierung 2005

2x Gold • 4x Silber • 2x Bronze

Württemb. Landesprämierung 2002

8x Gold • 3x Silber • 1x Bronze

2002 Bunte Award für Spätburgunder

43. Platz

Mundus Vini

Silber für Spätburgunder Auslese

La Finesse

Mélac – unter den 5 besten Cuvées in Deutschland

Rieslingwettbewerb Meiningerverlag „Weinwelt“

2 Sterne • bestes Ergebnis in Württemberg

Weingourment „Der Feinschmecker“

Bei den besten Weingütern Deutschlands

Assmannshäusser Krone

Beim Spätburgunder-Wettbewerb in der Finalrunde

2000 Top Ten der Landesprämierung Württ.

Grauburgunder Auslese 1999

www.wein-plus.de

Empfohlener Betrieb

Literatur:

Gebrüder Lange

„Wein direkt“ Hallwag-Verlag
„Die Rotweineliste Deutschlands“ Hallwag-Verlag
„Die besten 34 Rotweinspezialisten“

Bernd Kreis

„Weine unter 10 €“

Comments are closed.